Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tierheilpraktikerin
Karin Bednorz
Harkortstraße 6
44866 Bochum-Wattenscheid

+49 2327 544 58 58
info@dalmatiner-zucht.biz

Welpenaufzucht im Haus Punctum

Welpenaufzucht

Welpen Aufzucht erledigt sich nicht mal eben „NEBENBEI!“ Wenn die Geburt ohne Komplikationen verlaufen ist, kann man erst einmal kurz aufatmen. Mindestens die ersten 3 Wochen verbringen die Welpen bei mir im Wohnzimmer, wo die Mama die Möglichkeit hat, an unserem normalen Alltagsgeschehen weiter teil zu nehmen, wenn sie möchte.

Fest installiert gibt es im Wohnzimmer eine große Wurfbox, die von meinen Hündinnen auch außerhalb der Würfe gerne genutzt wird. Obwohl in den ersten 3 Wochen das Leben der Welpen fast ausschließlich aus säugen und schlafen besteht, wird ihnen schon eine Menge geboten

Die erste Prägung fängt ja schon im Mutterleib an, und nimmt natürlich weiter ihren Verlauf, auch in der Zeit, wo Augen und Ohren noch fest verschlossen sind. Ich orientiere mich sehr, bei der gesamten Aufzucht der Welpen, an den natürlichen Gegebenheiten der Spezies Hund, um dies dann mit bestmöglichen Mitteln umzusetzen. Die Welpen bekommen also alles geboten, was das alltägliche Leben bei uns so ausmacht.

Sobald sie sich etwas sicherer auf ihren Beinchen bewegen können, wird die Wurfbox mit speziellen Umrandungen erweitert, und sie lernen Nase-an Nase die anderen Hunde kennen. Hier richte ich mich grundsätzlich an Mama, wann es ihr ein gutes Gefühl gibt, und sie die anderen Rudelmitglieder zu den Welpen lässt.

Selbstverständlich bekommen sie schon in der Wurfbox Streicheleinheiten ( bei Auszug Kuscheldiplom ), werden täglich gewogen, und bekommen mit ungefähr 14 Tagen dort ihre erste Wurmkur, und ihre ersten kleinen Mahlzeiten, die nun ständig gesteigert und ausgebaut werden.

Ich füttere meine Hunde seit über 20 Jahren frisch, und auch die Welpen lernen dies als Erstes kennen. Schon in der Wurfbox leben die Welpen ihren instinktveranlagten Drang für Stubenreinheit aus. Sobald sie nur robben können, versuchen sie vom Kissen herunter zu kommen, um sich nicht auf dem Kissen zu lösen.

Je nach Wetter und Fitness der Kleinen geht es ab Woche 4-5 nach draußen ins Hundehaus, wo flächenmäßig alles etwas großzügiger gestaltet ist, denn nun möchten sie mehr von der großen weiten Welt erkunden.Im beheizbaren Hundehaus befindet sich auch eine Wurfbox, die allerdings vorne komplett offen ist. Vom Hundehaus können sie durch die Tür auf die eingezäunte Terrasse, und nach hinten gibt es eine Klappe zum überdachten Auslauf. Es gibt einige fest installierte Spielmöglichkeiten, andere Beschäftigungsmöglichkeiten werden altersgerecht gereicht.

Dieser Inhalt nutzt externe Cookies. Ohne Ihre Zustimmung kann der Inhalt nicht angeboten werden!

Cookies zurücksetzen

Auch unterschiedliche Geräuschkulissen werden inszeniert, und immer Mal durch Neues ersetzt. So lernen sie neben Bällebad natürlich auch Wasser kennen, und viele meiner ehemaligen Welpen sind großartige Schwimmer.

Schwebebretter und artverwandte Möglichkeiten fördern den Gleichgewichtssinn, die Selbstsicherheit und auch die innere Balance.Boxentraining, welches es später das Training vereinfacht, findet auch statt. Meist ist dann ein Ausstellungskennel oder die Box im Auto völlig unproblematisch.

Auch verschiedene Boden Beschaffenheiten, wie rau, glatt und hubbelig stehen zur Verfügung, sowie altersgerechtes Spielzeug aus verschiedenen Materialien. Ständig erweitert sich der Erkundungsdrang der kleinen Zwerge, welcher durchaus mit Ausflügen gestillt wird. Zu dem Zeitpunkt haben sie natürlich schon regelmäßig Besuch von vielen, unterschiedlichen Zweibeinern.

Fremde Vierbeiner dürfen uns leider nicht besuchen, und unsere Prägung beläuft sich da auf uns bekannte Vierbeiner.
Katzen kennen sie zu diesem Zeitpunkt auch schon, und treten ihnen respektvoll gegenüber.

Lernen ist spielen und Spielregeln geben die notwendige Sicherheit!!!

In der 7. Woche liegt dann die Audiometrische Untersuchung, wo während einer Kurznarkose die Hörfähigkeit festgestellt wird.

Ende der 8. Lebenswoche wird unsere Zuchtstätte, unser komplettes Rudel und speziell die Welpen vom Dalmatiner Verein Deutschland begutachtet und abgenommen. Der Zuchtwart begutachtet und notiert den Gesamteindruck der Zuchtstätte, Pflegezustand der Mutter und der Welpen, bevor jeder Welpe einzeln geprüft und protokolliert wird. Zu diesem Zeitpunkt sind meine Welpen futterfest und das erste Mal geimpft.

7. Wo.

Auch die Stubenreinheit ist fast perfektioniert, und ich kann gelassen den Anfang der 9.Lebenswoche entgegensehen, wo die ersten Welpen in ihre neuen Familien umsiedeln dürfen. Ich bin stets bemüht meinen Welpen eine optimale und naturgerechte Aufzucht zu bieten.Meine Hündinnen gewährleisten ihren Beitrag für die hündische Erziehung- Benimmregeln unter Hunden!

Jeder kleiner Roh-Diamant liegt mir wahnsinnig am Herzen, weshalb ich natürlich bemüht bin, dass meine Welpen Interessenten dies mit ebenso großer Hingabe und Fürsorge weiterführen, um aus dem kleinen, unfertigen Wesen einen funkelnden Diamanten erstrahlen lassen.


Dalmatiner Zucht - Welpenaufzucht im Haus Punctum

 Wer auch immer gesagt hat,
Glück könne man nicht kaufen,
hat die kleinen Welpen vergessen.
( Gene Hill )

Zum Abgabezeitpunkt haben die kleinen Hunde schon vielfältige Ansprüche, sind äußerst wissbegierig, lernfreudig und vor allem aktiv.

Allerdings brauchen sie in dieser Zeit auch viel Zeit zum Relaxen, Ausruhen und vor allem ausreichende Schlafphasen!

Zurück

Welpenaufzucht